← Zurück zu Level Measurement & Control Kategorie

Verbesserte Radarfüllstandsmessung für anspruchsvolle hygienische Anwendungen

burkert typ 8139 berührungsloses radarmessgerät

Wer sich Herausforderungen bei der Messung von Flüssigkeitsständen in hygienischen Anwendungen gegenübersieht, sollte sich des neuen berührungslosen Radarmessgeräts Typ 8139 von Bürkert bewusst sein. Der Typ 8139 wurde entwickelt, um hochpräzise, ​​kontinuierliche Messungen für Spezialtanks mit schwer messbaren Flüssigkeiten zu ermöglichen. Er wurde optimiert, um die Anforderungen der Pharma-, Lebensmittel-, Getränke- und Wasserindustrie zu erfüllen.

Die Messung des Radarpegels setzt voraus, dass ein Signal gesendet, vom Medium reflektiert und dann von der Antenne des Geräts empfangen wird. Unterschiede zwischen dem gesendeten und dem empfangenen Signal werden dann über Sensoren rationalisiert, um eine Pegelanzeige bereitzustellen.

Für hygienische Anwendungen bietet dies den Vorteil einer berührungslosen Füllstandsmessung, die für die Minimierung der Kontamination von Bedeutung ist. Damit eignet sich der Typ 8139 für Bioreaktoren, Reinstwasserspeicher, Reinstofflager, Bier- und Rohmilchtanks sowie Behälter für flüssige Lebensmittel, Wasserbehandlungstanks, Misch- und Ausgleichsteiche, Ansaugkanäle und Flockungsmittel Lagertanks.

Was den Typ 8139 von Konkurrenzlösungen unterscheidet, ist die Art und Weise, wie er seine Radarsignale anwendet. Das Liefern einer Radarfrequenz bei 80 GHz mit einem Dynamikbereich von 120 dB gewährleistet eine kontinuierliche Radarmessung des Mediums. Höhere Frequenzen führen zu kurzen Radarwellenlängen und verbessern die Genauigkeit der empfangenen Signale. Dadurch liefert der Typ 8139 eine Messgenauigkeit von +/- 1 mm, unabhängig von Temperatur oder Druck im Tank.

Typ 8139 berührungsloses Radarmessgerät

Das neue berührungslose Radarmessgerät Typ 8139 von Bürkert wurde entwickelt, um hochpräzise, ​​kontinuierliche Messungen für Spezialtanks durchzuführen, die schwer messbare Flüssigkeiten enthalten.

Optimierte Leistung

Das Medium selbst kann für herkömmliche Radarfüllstandsmessgeräte Schwierigkeiten bereiten - nicht jedoch für den Typ 8139. Medien mit schlechten Reflexionseigenschaften (niedrigem Dielektrizitätsgrad) können Geräte mit geringem Dynamikbereich flummoxen. Der 120-dB-Bereich des Radarsignals vom Typ 8139 kann jedoch auch kleinste Reflexionen erfassen und gewährleistet so eine genaue Messung von Substanzen mit einer niedrigen Dielektrizitätskonstante.

Dies ist auch beim Messen durch Schaum von großem Wert, ein Problem, das zum Beispiel bei Biertanks auftritt. Ein höherer dynamischer Bereich bedeutet, dass weniger Radarsignalschwächung verursacht wird, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse immer noch genau sind.

Eine weitere Herausforderung, die der Typ 8139 bewältigt, sind Störungen durch im Tank installierte Geräte wie Heizschlangen und Rührwerke. Die 80-GHz-Frequenz ermöglicht es dem Gerät, ausgesendete Radarsignale innerhalb eines engeren Kegels zu fokussieren, wodurch eine höhere Genauigkeit der empfangenen Signale erzielt wird, da durch den engen Strahl installierte Geräte vermieden werden, die sonst möglicherweise stören.

Ein engerer Radarstrahl bedeutet, dass mehr Signal zum Sensor zurückkehrt. Die hohe Frequenz stellt auch sicher, dass der Typ 8139 Signale durch Glas, Dampf und Kondensat senden und empfangen kann. Dies ist ein Vorteil für hygienische Endverbraucher, die kleine, schmale oder hohe Tanks verwenden.

Der Typ 8139 ist von Natur aus kompakt, sein starkes Signal ermöglicht jedoch einen Messbereich von bis zu 30 Metern. Das Gerät bietet standardmäßig eine IP67-Schutzart und einen 4-20-mA-Ausgang. Darüber hinaus kann es Temperaturen von bis zu 150 ° C standhalten, was es ideal für Steam-in-Place-Prozesse (SIP) in hygienischen Anwendungen macht.

Zu den Optionen gehören eine Hornantenne aus Kunststoff, Gewinde mit integrierter Antenne und Flansche mit gekapselten Antennen für verschiedene Montageanwendungen. Das Gerät ist wartungsfrei, bietet eine einfache Installation sowie die außergewöhnlichen chemischen Beständigkeitseigenschaften, die von allen hygienischen Geräten erwartet werden.

Kirsty Anderson
Bürkert Fluid Control Systems
Tel: + 44 (0) 1285 648761 Fax: + 44 (0) 1285 648721
Web: www.burkert.co.uk
E-Mail: [Email protected]

Burkert Fluid Control Systems

Herstellung von Prozessanlagen. Einer der wenigen Hersteller, die Lösungen für den kompletten Regelkreis anbieten.

Unterschrift: Gold-Mitgliedschaft

Weitere Nachrichten

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Via
Link kopieren